MiniMietzchens Katzenkorb
MiniMietzchens Katzenkorb



MiniMietzchens Katzenkorb
adopt your own virtual pet!


  Startseite
    Abnehmen
    Allgemeines
    Baseball
    Essen
    Handarbeiten
    Katzen
    Lesestoff
  Über...
  Archiv
  BeStrickendes
  Bücher!!! - meine Wunschliste
  So viel Wolle... - meine To-Do-Liste
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Käsewürfelchens Blog - alltäglicher Käse in hübscher Verpackung
   Meliandras Trauerseite
   Enis Trauerseite
   Das Himmelskatzen-Forum
   Die Himmelskatzen-HP
   Unsere private HP
   RK-Suite (Rezeptverwaltung)
   Eine Welt namens Pergon (Online-RPG)





http://myblog.de/minimietz

Gratis bloggen bei
myblog.de





Katzen

Das große Gebimmel

Endlich neue Halsbänder!!! Seit einer halben Ewigkeit haben wir im Fachhandel nach schlichten, einfarbigen, gewebten und dazu noch dehnbaren Katzenhalsbändern gesucht. Keine mit Strass-Steinchen, keine mit aufgedruckten tanzenden Mäuschen, keine mit angenähtem Halstuch, nein danke! Bisher: Fehlanzeige.

Heute sind wir so auf dem Weg zum Einkaufen durch die Innenstadt geschlichen und haben nur so zum Spaß in einen der weit verbreiteten Alles-Nur-Ein-Euro-Läden geschaut. Und dort lagen sie, ganz unten im Regal: die gewünschten Halsbänder. Zwar nur in drei Farben (schwarz, rot, blau) statt der benötigten sechs, aber das ist erstmal vollkommen Hupe.

Der aktuelle Farbcode:
Floh und Findus - blau
Lani und Mitzi - rot
Luna und Tribble - schwarz

Und wo das große Gebimmel herkommt? Natürlich von den Glöckchen der Halsbänder...
10.11.06 21:05


Findus-Update

Heute haben wir mit unserem neuesten Familienmitglied mal wieder unsere Lieblingstierärztin besucht. (Wer sich die Kleintierklinik und die Ärztin mal ansehen will, kann das hier tun - in der Bilderleiste "Tierärzte" das dritte Bild von links).

Das Loch in Findus' linker Schulter wurde gründlich ausgespült, und wir haben eine Eutersalbe (!!!) mitbekommen; ein entzündungshemmendes und antibiotisches Mittel, das aufgrund der Darreichungsform (die Salbentube ist wie eine Spritze geformt mit einer langen "Tülle") gut in die Gewebetasche eingebracht werden kann, sowie ein Antibiotikum zum Einnehmen. Diesmal in Tablettenform. Mal sehen, wie sich das anlässt.

Am rechten Vorderbeinchen, wieder im "Oberarmbereich", habe ich neulich beim Intensivschmusen einen beweglichen, festen Knubbel unterm Pelzchen entdeckt. Den hat die Ärztin heute auch betastet. Findus hat dabei anscheinend keine Schmerzen, er reagiert darauf überhaupt nicht. Sie hat dann vorgeschlagen, den Kleinen heute nicht mehr zu ärgern, sondern den Knubbel genauer zu untersuchen, wenn Findus dann kastriert wird und sowieso unters Messer kommt.

Die Kastration ist auf Ende diesen/Anfang nächsten Monats terminiert, damit der kleine Kerl zwischendurch auch mal zur Ruhe kommt.

Und ruhen kann er prächtig - mittlerweile sogar am höchsten Punkt der Wohnung! Foto folgt.
1.11.06 21:31


Ein Loch ist im Findus...

Und schon geht es weiter:

Kaum scheint Findus' Beinchen verheilt zu sein und Lanis Kotzen aufgehört zu haben, gibt es schon den nächsten Grund zur Besorgnis.

Als ich mir heute morgen mein Guten-Morgen-Katerchen gönnte, fiel mir auf, dass der Kleene an einer Stelle am linken Vorderbein intensiv rumputzte und rumknabberte. Und siehe da: Ein Loch ist im Pelzchen, und Wundflüssigkeit (kein Blut, kein Eiter) "suppt" raus.

Legger Anblick, so vorm Frühstück. Aber mittlerweile kenne ich ja die Telefonnummer von der Kleintierklinik auswendig... Zum Glück hatte unsere Lieblingstierärztin Sonntagsdienst und schaffte es, mich per telefonischer Konsultation zu beruhigen: solange die Wunde offen sei und ausliefe, bestünde zumindest nicht die Gefahr, dass sich unter dem Fell die Flüssigkeit staut und ins Gewebe drückt.

Allerdings sollte die Wunde schon bis morgen trocknen. Wenn nicht... fährt der Kleene halt mal wieder Bus! Aber das kennt er ja schon.

Er ist inzwischen äußerst anhänglich und die reinste Knatterbox, ein Streicheln oder manchmal nur ein tiefer Blick, und das Motörchen startet durch!
29.10.06 22:07


Chaos-Update

Und irgendwie kommen wir nicht zur Ruhe...

Kaum ist bei Findus alles im grünen Bereich, fängt Lani an zu kotzen. Die ganze Nacht durch, zweimal mit Blut drin.

Der bMB ist gestern in aller HerrinGöttinnenFrühe zum Tierarzt gerast, Tierchen geröntgt, Anti-Brechmittel gegeben usw., aber sie hat leider munter weiter gegöbelt.

Somit waren wir heute (an meinem "freien Tag"...) wieder beim TA und haben zugeschaut, wie die kleine Schatzekatze eine Infusion bekam (170 ml Ringer Lactat) sowie wieder Anti-Brechmittel und ein Antibiotikum.

Zu Hause hat sie sich gleich auf den Wassernapf gestürzt und schläft nun den Schlaf der Gerechten. Ich wünsche ihr von Herzen, dass es damit nun ausgestanden ist!!!
26.10.06 21:03


Kleinkatz-Update

Kleinkatz ist ein Kleinkater. Die Pfote war zum Glück nicht gebrochen, sondern lediglich geprellt. Der bMB konnte den kleenen Kerl am Dienstag morgen vom Tierarzt abholen.

Seitdem ist die Pfote schon ordentlich abgeschwollen, Findus bekommt täglich eine 24-Stunden-Schmerzmittel-Paste ins Mäulchen gedrückt und wird gegen Ohrmilben behandelt.

Und hier die Beweispfotos:


(ein Gähnkatz)



(ein Grinsekatz)



(ein Suffkatz)

Momentan hockt er im Schrank und freut sich des Lebens. Mal sehen, was Findus weiterhin Berichtenswertes anstellt.
26.10.06 20:00


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung